Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen

Anmeldungen werden nur schriftlich entgegengenommen.
Jede Anmeldung wird schriftlich bestätigt.
Nach der Bestätigung durch das Freizeitenwerk wird die Verwaltungsgebühr in Höhe von 15,- € fällig (ausgenommen Ski- und Snowboardfreizeit). Den Teilnehmerbetrag für die Freizeit überweisen Sie bitte nach Erhalt der Rechnung bis spätestens sechs Wochen vor Freizeitbeginn.
Kann eine Anmeldung nicht mehr berücksichtig werden, wird eine schriftliche Absage erteilt.

Alle Teilnehmer sind durch uns bei einem Unfall versichert.
Zudem besteht eine Haftpflichtversicherung. Wir übernehmen allerdings für Krankheit, Unfall, Verlust oder Beschädigung von Gegenständen, die durch mutwilliges oder eigenwilliges Verhalten von Teilnehmern oder durch höhere Gewalt verursacht wurden, keine Haftung.
Außerdem behalten wir uns das Recht vor, eine Freizeit wegen zu geringer Beteiligung abzusagen. Der eingezahlte Betrag wird dann zurückerstattet, weitere Ansprüche bestehen nicht.
Preisänderungen, die sich durch Preiserhöhungen der Transportunternehmen oder durch Verteuerungen anderer Leistungen einstellen, bleiben vorbehalten.

Von einer gebuchten Reise können Sie nur durch eine schriftliche Erklärung zurücktreten.
Ausfallgebühren bei Rücktritt:
- 15,- € Verwaltungsgebühr bis 6 Wochen vor Reisebeginn
- 50% des Teilnehmerbetrages in der Zeit von 6 Wochen bis 2 Wochen vor Reisebeginn
- der volle Teilnehmerbetrag ab zwei Wochen vor Reisebeginn
Wir empfehlen daher eine Reiserücktrittsversicherung bei Ihrem Versicherungsunternehmen abzuschließen. Ein Rücktritt kann keinesfalls durch Nichtzahlen erfolgen.

Die Teilnehmenden erhalten mit dem Freizeitrundbrief auch eine Teilnehmerliste. Durch eine schriftliche Erklärung kann sowohl die Nennung auf der Teilnehmerliste als auch die Veröffentlichung von Fotos und / oder Filmen von Teilnehmenden im Internet unter www.ej-kitzingen.de ausgeschlossen werden.

Die Freizeitleitung behält sich vor, Teilnehmende, die gegen die Anweisungen der Mitarbeitenden handeln oder gegen die auf der Freizeit gültigen Gruppenregeln verstoßen, abholen zu lassen oder auf Kosten der Eltern heimzuschicken. Eine Erstattung der Teilnehmergebühren - auch teilweise - ist dann nicht möglich.