EJ

Dekanatsjugendreferent
Bildrechte: Privat

Zum 1. Februar 2021 gibt es einen neuen Dekanatsjugendreferenten in Kitzingen. Der „Neue“ heißt Diakon Sascha Kuntze und ist derzeit in zwei Münchner Kirchengemeinden v.a. in den Bereichen Jugend- und Konfirmandenarbeit eingesetzt. Der Dekanatsausschuss und die Dekanatsjugendkammer freuen sich sehr, dass nur vier Monate nach dem Ruhestandseintritt von Diakon Raab die Stelle wiederbesetzt werden kann.

Der Gottesdienst mit der Einführung von Herrn Kuntze ist am Freitag, 5.2. um 18 Uhr in der Stadtkirche in Kitzingen. Aufgrund der Corona-Lage ist die Anzahl der Teilnehmenden begrenzt. Wer keine persönliche Einladung zur Einführung bekommen hat und teilnehmen möchte, melde sich bitte möglichst bald im Dekanatsbüro unter 09321/8028 oder dekanat.kitzingen@elkb.de an.

Zusätzlich findet ein Livestream vom Einführungsgottesdienst über Youtube statt. 

Der Link dafür ist Folgender:  https://youtu.be/HR0tHxXIsZs

 

Hier lesen Sie einen Gruß von Diakon Kuntze:

Liebe Leser*innen,

als Neuer Dekanatsjugendreferent möchte ich mich gerne bei Ihnen und Euch vorstellen. Ich heiße Sascha Kuntze, bin 29 Jahre jung und arbeite seit 2017 als Evangelischer Diakon. Wenn auch Kahl am Main nicht meine Geburtsstätte ist, so verbinde ich trotzdem mit diesem Ort und dem schönen Aschaffenburg meine Kindheit und Jugend. Dort habe ich angefangen mich für Evangelische Jugendarbeit zu begeistern.

Ich habe zwei jüngere Brüder, was mitunter auch ein gewichtiger Grund war mich für Kinder- und Jugendarbeit zu begeistern. Im Laufe der Jahre und begünstigt durch mein FSJ und den Zivildienst konnte ich in die verschiedensten Tätigkeitsfelder der Sozialen Arbeit ganz besondere Einblicke bekommen. Diese Zeit bestärkte mich für meine spätere Berufswahl als evangelischer Diakon.

Meine Erste Stelle habe ich in zwei Kirchengemeinden in jeweils zwei unterschiedlichen Dekanaten in München die letzten drei Jahre begleitet. Dort war es meine Aufgabe, Synergieeffekte in und für die Jugendarbeit zu finden. Kinder, Jugendliche und Familien in verschiedenen Lebenslagen zu begleiten, sei es in Kindergruppen, auf Freizeiten, in der Konfirmandenzeit, in Jugendgruppen oder bei anderen vielfältigen Projekten begeistert mich.

Als Dekanatsjugendreferent in Kitzingen freue ich mich auf viele neue Begegnungen und Gespräche. Mir liegt vor allem die Vernetzung der Jugendarbeit im Dekanat und den dort ansässigen Gemeinden am Herzen. So möchte ich die Jugendlichen für die Evangelische Jugend mit meiner Begeisterung anstecken, Ihnen Gemeinschaft und Glauben näherbringen und dies gemeinsam mit ihnen entdecken. Schlichtweg, mich mit ihnen gemeinsam auf den Weg machen.

Liebe Grüße

Diakon Sascha Kuntze

 

Und hier lesen Sie einen Artikel in der Mainpost:

https://www.mainpost.de/regional/kitzingen/begeistert-von-der-lebendige…

Evang. Jugend Kitzingen

EJ Kitzingen Herzlich willkommen beim Jugend- und Freizeitwerk!

Diakonisches Werk Kitzingen

Logo Diakonie

Diakonie ist gemeinnützige Arbeit und soziales Engagement unter dem Motto "stark für andere".

Kirchenmusik

Posaunenchor Hier finden Sie Informationen über die Kirchenmusik in unserem Dekanat.

Bildungswerk Main-Steigerwald

Die Dekanate Kitzingen, Castell und Markt Einersheim haben ein gemeinsames EBW.

Dekanatspartnerschaft PNG

Dekanatspartnerschaft Seit 1992 besteht eine Dekanatspartnerschaft mit dem Lutheran Church College Banz, Papua-Neuguinea.

Martin Hoffritz Stiftung

Hoffritz-Stiftung Die Stiftung fördert kirchl. Jugendarbeit und sozialdiakonische Unterstützung von Familien.

Evangelische Kitas

Evang. Kitas Hier finden Sie eine Übersicht über die KITAs in evangelischer Trägerschaft in unserem Dekanatsbezirk.
Bildrechte: beim Autor

Auf der Dekanatssynode 2014 zum Thema „Kirchliche Jugendarbeit gestalten“  wurde der Wunsch laut, neue Wege zur Gestaltung der Jugendarbeit im Dekanat zu finden. Nicht in allen Kirchengemeinden existiert Jugendarbeit im gleichen Umfang. Mancherorts liegt sie mehr oder weniger brach, andere Gemeinden würden vorhandene Jugendarbeit gerne noch stärker fördern.

Parallel dazu erging die Bitte an alle Kirchengemeinden, eine/n Jugendbeauftragten zu benennen, der in der Gemeinde die Belange der Jugendlichen vertritt und als Ansprechpartner fungiert.

15 Kirchengemeinden meldeten bereits 21 Jugendbeauftragte.

Durch veränderte Rahmenbedingungen wie Ganztagsschulen und vielfältige Freizeitangebote ist ein Umdenken in der Jugendarbeit vielerorts nötig und kirchengemeindenübergreifende Zusammenarbeit gewinnt zunehmend an Bedeutung. Um eine Plattform zum Austausch  zu bieten wurde der Arbeitskreis Netzwerk auf Dekanatsebene gegründet. Hier treffen sich die Jugendbeauftragten regelmäßig, um mit anderen Kirchengemeinden ins Gespräch zu kommen, gemeinsam Ideen für die Jugendarbeit zu entwickeln und möglicherweise Kooperationen zu gründen. 

„Menschen kreuzen Jesu Weg“

Bildrechte: beim Autor
Am Freitag, 22.3. findet er wieder statt: der Kreuzweg der Jugend. Wir beginnen um 18.00 Uhr in der evangelischen Kirche von Dettelbach und enden nach mehreren Stationen in der Wallfahrtskirche. Anschließend gibt es herzhaftes Brot und Tee im Klostergang. Ende ist gegen 20.15 Uhr. Unterwegs wird des Leidens Jesu gedacht und durch die Gruppen selber der aktuelle Bezug zu unserem Leben hergestellt. Gerne dürfen auch Eltern oder interessierte Gemeindeglieder den Kreuzweg mitlaufen.