KASA

Ein neues Projekt zur Armutsprävention wurde kürzlich gestartet: Ehrenamtliche ließen sich von der KASA (Kirchlich-Allgemeine Sozialarbeit) zu Energieberatern ausbilden und bieten ihren Rat nun dort an, wo die Energiekosten unnötig in die Höhe schießen und das Konto der Betroffenen mehr abräumen, als sie es verkraften. Ihr geschulter Blick kann helfen, den Energieverbrauch auf ein Normalmaß zu reduzieren und so die Strom- und Heizkosten zu senken.

Infos bei Frau Hösch, Diakonie Kitzingen, KASA, Tel. 09321 – 13 38 16