Allianzgebetswoche

Allianz-Gebetswoche
Bildrechte: Allianz-Gebetswoche
Am Sonntag, 9.1. feiern die evangelischen Gemeinden und christlichen Gemeinschaften um 10 Uhr in der ev. Stadtkirche in Kitzingen einen gemeinsamen Gottesdienst zu Beginn der Allianz-Gebetswoche.  Er steht unter dem Motto: Sonntag - Leben nach Gottes Rhythmus. 
Gerade in einer Zeit der zunehmenden Beschleunigung, der Dauererreichbarkeit und der Nachrichtenflut lohnt es sich, sich den jüdisch-christlichen Wochenrhythmus mit den verschiedenen Deutungsaspekten bewusst zu machen und ihn (neu) als entschleunigenden und stärkenden Rhythmus wiederzuentdecken.
Der Gottesdienst wird gestaltet von Dekanin Baderschneider, Pfarrer Bausenwein (Friedenskirche), Prediger Bahr (LKG), Jugenddiakon Kuntze (EJ) sowie Vertretern der FEG, CGK, FCG und der Ignis-Akademie. 
Verschiedene Vorträge werden in der Woche darauf einzelne Aspekte vertiefen und Möglichkeit zur Diskussion eröffnen.

Die Evangelische Allianz in Deutschland ist ein Netzwerk von evangelischen Christen und Organisationen aus verschiedenen Kirchen und Gemeinschaften. Zu dem Netzwerk gehören nach eigenen Angaben rund 1.000 örtliche Allianzkreise. Die Allianz ist Mitglied der weltweiten Evangelischen Allianz, die mit 600 Millionen Mitgliedern in 129 Ländern als international größte kirchliche Vereinigung nach der katholischen Kirche gilt. Die Evangelische Allianz wurde 1846 in London gegründet. Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland mit Sitz in Frankfurt am Main repräsentiert etwa 50 Millionen Christinnen und Christen in Deutschland, ihr gehören 18 Kirchen an, weitere sieben Kirchen sind Gastmitglieder, fünf ökumenische Organisationen haben Beobachterstatus, darunter auch die Evangelische Allianz. 

Bereits zum 176. Mal findet die internationale Allianzgebetswoche statt.