Ausstellung

Ausstellung Friedenskirche Kitzingen
Bildrechte: Friedenskirche KT

„Das verbindende Nein“ – unter diesem Motto steht eine Bilderausstellung in der Friedenskirche Kitzingen, die am Montag, 27. Juni um 19 Uhr eröffnet wird.

Werner May, Psychologe aus Würzburg, hat ein gleichnamiges Buch geschrieben und sich intensiv mit der Frage beschäftigt, dass ein einfaches „Nein“ oft Menschen zu trennen scheint, obwohl es doch gleichzeitig notwendig sein kann. „Wie kann es gelingen, sich dem anderen so zuzuwenden, dass anstelle von Misstrauen Vertrauen wächst – ohne dabei mein Nein zurückzunehmen?“ Als Antwort darauf hat Werner May das Konzept des „Verbindenden Neins“ entwickelt und schließlich das Buch geschrieben. Verschiedene internationale und nationale Künstler haben sich durch Gedanken oder durch eine Passage aus diesem Buch inspirieren lassen, ein Werk dazu zu gestalten, oder ein schon vorhandenes Werk ausgesucht, das gut zum Thema passt. Für die Ausstellung wurden von dreizehn Künstlern aus Israel, Italien, Deutschland, Peru, Indonesien, Polen und Finnland von jeweils zwei ihrer Werke Fotoposter erstellt, die zusätzlich mit einem Foto/Poster zu ihrer Person und zu den Passagen aus dem Buch präsentiert werden.

Die Ausstellung wird am Montag, 27.6. um 19 Uhr eröffnet und ist jeden Tag von 10 – 17 Uhr bis zum 24.7. in der Friedenskirche zu sehen.

Zur Eröffnung wird Werner May aus seinem Buch „Das verbindende Nein“ lesen, in die Thematik einführen, und die Ausstellung erläutern. Der Eintritt zur Eröffnung wie zur Ausstellung ist frei.