Noch bis 18.10.21: Ausstellung zum Thema Demenz im Landratsamt

Fotoausstellung Demenz
Bildrechte: Dekanat
Foto-Ausstellung "Wenn ich einmal dement werde...
....erinnere Du Dich für mich an Dinge, die mich glücklich machen".

Parallel zur Wanderausstellung „Was geht. Was bleibt. Leben mit Demenz“ stellen das Caritas Mehrgenerationenhaus St. Elisabeth und die Fachstelle für pflegende Angehörige mit Demenz-Servicestelle mit ihrer Leiterin Petra Dlugosch ihr Projekt „Wenn ich einmal dement werde“, ebenfalls im Foyer des Landratsamtes, aus.

Die Ausstellung präsentiert Fotos von Menschen aus der Region und ihre Statements zur Demenz, die persönliche Gedanken aufgreifen, wie Angehörige, Pflegerinnen, Freunde und Nachbarn von Demenzkranken dazu beitragen können, viele kleine angenehme Situationen zu initiieren, die unsere vergessenden Menschen glücklich machen. Menschen mit Demenz nehmen ihre Umgebung und die Gefühle ihrer Angehörigen und  Mitmenschen intensiv wahr. Heitere Situationen lassen sie mitschwingen und bedrückte Stimmung macht sie traurig.

Während der gesamten Aktionswochen 60+ können Besucher zu den üblichen Öffnungszeiten des Landratsamtes in der Eingangshalle die Wanderausstellung zur Demenz anschauen. Zugang für diesen Zweck auch unangemeldet über den Innenhof, bitte Corona-Regeln beachten.