Archiv

Umkehr zum Frieden - Ökumenische Friedensdekade vom 8. bis 18. November 2020

Der Dekanatsbezirk Kitzingen wurde in diesem Jahr als Schwerpunktdekanat für Bayern ausgewählt. In ökumenischer Verbundenheit begehen wir diese 10 Tage rund um das Thema Frieden. Das Programmheft finden Sie hier.

Grußwort von Dekanin Baderschneider:

Liebe Leserinnen und Leser,

bereits zum 40sten Mal wird dieses Jahr in Deutschland die ökumenische Friedensdekade (Dekade = 10 Tage) begangen. Jedes Jahr trifft ein lange vorher ausgesuchtes Jahresmotto auf politische sowie gesellschaftliche Stimmung und Realität.

In diesem Jahr begehen wir einerseits die Erinnerung an das Ende des 2. Weltkriegs vor 75 Jahren, andererseits aber auch an den Abwurf der ersten Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki im selben Jahr. Wir erinnern uns an 30 Jahre Wiedervereinigung nach einer friedlichen Revolution und haben den Eindruck, dass die Teilung noch immer nicht wirklich überwunden ist. Außerdem ist „Corona-Jahr“ mit noch nicht absehbaren wirtschaftlichen und sozialen Folgen, mit irritierenden Bildern von Demonstrationen, Verschwörungsgedanken und Diskussionen in den sozialen Netzwerken, die Hass und Häme transportieren. Und an der griechischen Grenze Europas vegetieren Menschen, gefangen zwischen Verfolgung und Perspektivlosigkeit in ihren Heimatländern und der Feindseligkeit europäischer Staaten, die ein gemeinsames menschenwürdiges Handeln torpedieren.

„Umkehr zum Frieden“ ist das Motto in diesem Jahr. Wie klingt es in Ihren Ohren? Wo finden Sie Anknüpfungspunkte? In welchen Kontexten braucht es eine Umkehr, eine Veränderung? Das evangelische Dekanat Kitzingen wurde für Bayern als Schwerpunktdekanat ausgewählt. Wir begehen diese 10 Tage zwischen dem 8. und 18. November selbstverständlich in ökumenischer Verbundenheit. Sie merken am Umfang dieses Heftes, dass ein buntes und vielfältiges Programm auf Sie wartet. Ein großes Dankeschön an alle, die sich durch Veranstaltungen und Aktionen daran beteiligen.

Lassen Sie sich herzlich einladen zum Nachdenken, Diskutieren, Entdecken und Feiern an verschiedenen Orten. Mögen es gewinnbringende, erkenntnisreiche Tage werden.

Ihre Dekanin

Kerstin Baderschneider

Ökumenischer Gottesdienst zum Abschluss der Friedensdekade 2020

Mit dem Gottesdienst zum Buß- und Bettag am 18. November in der evangelischen Stadtkirche in Kitzingen endete die diesjährige Dekade. Die Predigt hielt Oberkirchenrat Michael Martin.

Hier können Sie den Gottesdienst nochmal anschauen oder Sie finden ihn unter dem Direktlink: https://youtu.be/DMmQz_OrX1g
 

Aktionen und Termine Friedensdekade - aktueller Stand

Umkehr zum Frieden Nicht alles ist abgesagt - hier finden Sie eine Übersicht über die Aktionen und Termine während der Friedensdekade:

Vortrag All lives matter - Was tun gegen Rassismus? per Zoom

Umkehr zum Frieden

Vortrag: All lives matter - Was tun gegen Rassismus
Uhrzeit: Freitag, 13. November 2020 um 19 Uhr

Zoom-Meeting beitreten

https://zoom.us/j/99741356745?pwd=ay9QSnlzRVJ0SzhyMjJNcWNaajhxZz09

Meeting-ID: 997 4135 6745
Kenncode: 221122

Vortrag: Sprache der Gewalt - Sprache des Friedens

Umkehr zum Frieden

Uhrzeit: Montag, 16. November 2020 um 19 Uhr


Zoom-Meeting beitreten

https://zoom.us/j/97474114248?pwd=ZE1KNnpOOGxsU2lmUmdwTVVrdDdmZz09

Meeting-ID: 974 7411 4248
Kenncode: 229675

Vortrag: Armut aus Sicht der VDK - Eine Gefahr für den sozialen Frieden?

Umkehr zum Frieden

Der Vortrag wird über die Armutssituation in Deutschland informieren, Risikofaktoren sowie Ansätze zur Bekämpfung der Armut skizzieren und die gesellschaftlichen und sozialen Auswirkungen von Armut reflektieren. Nutzen Sie bitte den untenstehenden Teilnahmelink.

Gedenktag der Pogromnacht

Pogromnacht in Kitzingen Aufgrund der Corona-Situation musste unser geplanter Lichterzug und die Gedenkveranstaltung vor der Synagoge in Kitzingen abgesagt werden. Deshalb ein stilles Gedenken hier:

Ökumenischer Gottesdienst zum Beginn der Friedensdekade 2020

Den Ökumenischen Gottesdienst zum Beginn der Friedensdekade 2020 hier anschauen. Die Predigt hat Regionalbischof i.R. Christian Schmidt halten und wurde live übertragen. Hier können Sie ihn nochmal anschauen oder unter dem Direktlink: https://youtu.be/Y-YbABVwElM
Friedensdekade 2020 - Umkehr zum Frieden
Telefonandachten
Bildrechte: Gahr
Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen und auf vielfach geäußerten Wunsch von Gemeindegliedern wird es auch in diesem Jahr wieder "Angedacht" in der Advents- und Weihnachtszeit geben.
Unter 09321-2649349 oder direkt hier über unsere Homepage hören Sie Geschichten, Gedanken oder Musik von Haupt- und Ehrenamtlichen aus verschiedenen Gemeinden des Dekanats.
Die Aktion geht vom 1. Advent (28.11.2021) bis zum Epiphaniastag (6.1.2022).
Lassen Sie sich täglich neu überraschen.
 
Im Namen der Beteiligten
Kerstin Baderschneider, Dekanin
 
Reichweite Frieden
Bildrechte: Friedensdekade

Ökumenische Friedensdekade

In den Tagen vom 7. bis 17. November 2021 findet bundesweit die Friedensdekade statt, an der wir uns auch im Raum Kitzingen mit Gottesdiensten und Veranstaltungen beteiligen.

Unter dem Motto „Reichweite Frieden“ wollen die Trägerorganisationen, darunter die Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF) und die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK), den Fokus auf die Frage legen, welche gesellschaftlichen und politischen Veränderungen notwendig sind, wenn der biblische Friedensgedanke des Reiches Gottes auf Erden wirklich ernst genommen wird. Auch für die Kirchen soll reflektiert werden, welche Aufgabe ihnen zukommt, um dem biblischen Friedensauftrag gerecht zu werden.

Wir beginnen und beschließen die Friedensdekade in Kitzingen in ökumenischer Verbundenheit: am 7.11.2021 um 9.00 Uhr in der ev. Stadtkirche und am 17.11.2021 um 19 Uhr in der ev. Stadtkirche. Als äußeres Zeichen werden von vielen Kirchtürmen des Dekanats wieder Friedensflaggen wehen.

Die Termine sind:

7.11. 9.00 Uhr „Frieden in Reichweite?“, ökumenischer Gottesdienst zum Beginn der Friedensdekade, ev. Stadtkirche Kitzingen

7.11. 18.00 Uhr Konzert: Musik und Texte zum Frieden, ev. Stadtkirche Kitzingen

9.11. 17.30 Uhr Lichterzug zur Alten Synagoge; Startpunkte sind das Kofferdenkmal (Rosengarten) und der Bleichwasen (Stadtbalkon)

9.11. 18.00 Uhr Gedenken an die Reichspogromnacht, Alte Synagoge Kitzingen

13.11. 18.30 Uhr Evensong zum Thema Frieden, St. Johanneskirche Kitzingen

13.11. 19.30 Uhr Konzert „Meine Zuversicht und meine Burg“, St. Michaelskirche Schwanberg

14.11. 9.00 Uhr/10.10 Uhr „Reichweite Frieden“, Gottesdienste in Repperndorf und Buchbrunn

16.11. 19.00 Uhr Vortrag: „Sicherheit neu denken“, Dorfgemeinschaftshaus Buchbrunn

17.11. 10.10 Uhr/19.00 Uhr „Alles wird gut“, Gottesdienste in Buchbrunn und Repperndorf

17.11. 19.00 Uhr „Dein Reich komme“, ökumen. Gottesdienst zum Beschluss der Friedensdekade, ev. Stadtkirche Kitzingen

Herzliche Einladung!

Kerstin Baderschneider, ev. Dekanin

Reformationstag
Bildrechte: Dekanat

Herzliche Einladung zum zentralen Festgottesdienst am Reformationstag, 31.10.2021 um 19 Uhr in der Stadtkirche Kitzingen.

Dass sich die Kirche immer wieder erneuern muss, ist ein Anliegen der Reformation, auch wenn der Satz "Ecclesia semper reformanda" nicht von Luther selbst stammt. Doch was ist damit konkret gemeint? Was genau soll das heißen „ständige Erneuerung“? Und an welchen Stellen brauchen wir heute eine Reform?

Der Gottesdienst wird gestaltet von Dekanin Baderschneider und Mitgliedern des Dekanatsausschusses sowie von Dekanatskantor Martin Blaufelder und dem Bezirksposaunenchor. Ganz besonders freuen wir uns auf unseren Gastprediger Oberkirchenrat Stefan Reimers, ständiger Vertreter unseres Landesbischofs, der aus München zu uns kommen wird.

Da wir die Kirche für möglichst viele Mitfeiernde öffnen möchten, bitten wir um Beachtung der 3G-Regel. Bitte kommen Sie - wenn möglich - etwas früher als Sie es gewohnt sind und halten Sie Ihren Nachweis bereit. Wir bitten außerdem darum, eine medizinische Maske zu tragen.

Wir freuen uns auf den gemeinsamen Gottesdienst!

Im Namen des Dekanatsausschusses

Kerstin Baderschneider, Dekanin

Verabschiedung aus Marktbreit
Bildrechte: Baderschneider

Am Sonntag, den 24.10.2021 wurden Pfarrerin Jacqueline Barraud-Volk und Pfarrer Thomas Volk in einem festlichen Gottesdienst aus der Kirchengemeinde Marktbreit verabschiedet. Der Gottesdienst stand ganz im Zeichen der Dankbarkeit für 15 segensreiche Jahre. In seiner Predigt bezog sich das Pfarrersehepaar auf den Vers aus Psalm 118: Gnädig und barmherzig ist Gott, geduldig und von großer Güte. Wie viel miteinander bewegt und umgesetzt wurde und wie sehr das Ehepaar für ihr Engagement geschätzt wird, wurde in den Grußworten aus Politik, Schule, Ökumene und Kirchengemeinde deutlich. Nach dem Gottesdienst gab der Gospelchor sein musikalisches Grußwort draußen zum Besten und brachte die Zuhörenden zum Klatschen und Mitsingen.
Gottes Segen, liebe Frau Barraud-Volk, lieber Herr Volk, für die neue Aufgabe in Bad Kissingen.
Möge Gott Sie mit seinem liebevollen Blick begleiten: "Du bist ein Gott, der mich sieht."

Lesen Sie hier einen Artikel aus der Mainpost:

https://www.mainpost.de/regional/kitzingen/sichtbare-spuren-bleiben-art…

Ergebnisse der Synode
Bildrechte: Baderschneider
"Lust auf Kirche machen - inhaltliche Schwerpunkte weiterdenken" - das war das Thema der Dekanatssynode am Freitag, 22.10.2021. Neben den Gedanken zu Strukturveränderungen darf das Thema "Unser Auftrag als Kirche in unserem Sozialraum" in unserer Gremienarbeit nicht zu kurz kommen. Daher machten sich die Synodal*innen in Kleingruppen Gedanken zu Gottesdienstformen, Konfi- und Jugendarbeit, die Verknüpfung von Kirche und Kunst, Familienreligiosität und missionarische Angebote. Die Vielfalt an Perspektiven und konkreten Ideen macht Lust, daran weiterzuarbeiten.
 
Lesen Sie hier einen Artikel über die Dekanatssynode aus der Mainpost:
Kirche Obernbreit
Bildrechte: Tobias Engel

Sie leuchtet wieder! Ein Jahr lang war die St. Burkard-Kirche eingerüstet, nun sind die Sanierungsarbeiten abgeschlossen. Am 2. Oktober 2021 feierte die Gemeinde den Abschluss der Baumaßnahme mit einem Gottesdienst und einem Fest im Kirchgarten. Bei strahlendem Sonnenschein leuchtete die Kirche schon von weitem.

Lesen Sie hier einen Artikel aus der Mainpost:

https://www.mainpost.de/regional/kitzingen/die-lasten-werden-nun-richti…

Jubiläum Balling
Bildrechte: Dekanat

Am 20.9.2021 hatte unsere Dekanatssekretärin Frau Balling 20-jähriges Dienstjubiläum. Dekanin Baderschneider gratulierte ihr mit einem Blumenstrauß und einem Gutschein. Herzlichen Glückwunsch, liebe Frau Balling, und weiterhin alles Gute für Sie!

Verabschiedung Wagner
Bildrechte: KB

Am 25. Juli 2021 wurde in einem festlich-beschwingten Abendgottesdienst Matthias Wagner als Schulpfarrer im Gymnasium Marktbreit und als Gemeindepfarrer in Segnitz verabschiedet. In zahlreichen Grußworten wurde sein großartiges Engagement in Schule, Gemeinde, Region und Dekanat gewürdigt. Eines der Highlights war das gesungene Grußwort der St.-Martins-Band: "Wir sagen danke, Gott behüt' euch" auf die Melodie von "Don't worry be happy", in dem in dem die gemeinsame Zeit samt Eigenheiten der Familie (z.B. viel zu schnell Fahrrad fahren) mit einem Augenzwinkern besungen wurden. Im Anschluss lud die Kirchengemeinde zu Gesprächen und Begegnung bei einem Glas Wein ein.

Danke an alle, die am Gottesdienst und in der Vorbereitung der Feier beteiligt waren, und an alle Grußwort-Sprecher*innen.

Wir wünschen Familie Wagner einen gesegneten Start zum 1.8. in Kraftshof.

 

Hier lesen Sie einen Artikel aus der Mainpost zum Verabschiedungsgottesdienst:

https://www.mainpost.de/regional/kitzingen/von-der-gaertnergemeinde-ins…

Pfarrkonvent
Bildrechte: Baderschneider

Vom 13. bis 17. Juli 2021 waren die Pfarrerinnen und Pfarrer des Dekanats auf Pfarrkonvent in Berlin. Die Corona-Lage hatte im Vorfeld die Planungen immer wieder umwerfen lassen, aber es wurde dennoch ein gelungener, interessanter und inspirierender Konvent mit dem Schwerpunkt "Kirche im säkularen Umfeld". Neben Begegnungen mit dem Theologischen Vorstand der Berliner Stadtmission, Dr. Ceconi, mit Prädikant Schubert vom Stadtkloster Segen, mit Pfarrerin Lersner von der Kirche am Hohenzollernplatz und mit Barbara Becker, MdL und Mitglied der Landessynode zum Thema Green Deal, standen eine Führung durch das jüd. Viertel, der Besuch des Hauses der Wannseekonferenz sowie der Gedenkstätte Plötzensee auf dem Programm.

Ein herzliches Danke dem Vorbereitungsteam Pfarrer Stier, Pfarrer Wagner und Pfarrer Bausenwein!