EJ Kitzingen

 EJ Logo
Bildrechte: EJ Kitzingen

Das Evangelisch-Lutherische Dekanat in Kitzingen sucht für das Jugend- und Freizeitenwerk zum 01.03.2022 eine/n Dekanatsjugendsekretär*in (m/w/d) in Teilzeit (12 WS) in unbefristeter Anstellung.

Als Evangelische Jugend im Dekanat Kitzingen sind wir Teil einer Kirche, die sich für die Gemeinschaft der Glaubenden, für Solidarität, Nächstenliebe und Toleranz einsetzt. Alle im Bereich der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern tätigen Gruppierungen evangelischer Jugend (Gemeindejugend und Verbandsjugend) gehören zu der Evangelischen Jugend in Bayern. Das gemeinsame Ziel unserer Arbeit besteht darin, als mündige und tätige Gemeinde Jesu Christi das Evangelium von Jesus Christus den jungen Menschen in ihrer Lebenswirklichkeit zu bezeugen.

Um unsere Aufgaben gut zu bewältigen suchen wir eine Mitarbeiter*in als Verwaltungskraft / Sekretariat für das Evangelische Jugend- und Freizeitenwerk mit 12 Wochenstunden.

Tätigkeitsbereiche:

  • Verwaltungsaufgaben bei Freizeiten der Evangelischen Jugend (Anmeldungen, Zahlungseingang, Buchungen)
  • Belegung und verwaltungstechnische Abwicklungen von Buchungen und Tagungen des Jugendübernachtungshauses
  • Führen der Handkassen und der Konten des Jugendwerks
  • Unterstützung des Dekanatsjugendreferenten bei organisatorischen Belangen
  • Allg. Sekretariatsaufgaben / Verwaltungsaufgaben
  • Mitwirkung in der Öffentlichkeitsarbeit

Um diese Tätigkeiten gut bewerkstelligen zu können, bringen Sie bitte folgende Voraussetzungen mit:

  • Allgemeine Ausbildung im Bereich Verwaltung, Büromanagement oder im kaufmännischen Bereich
  • Grundlagen des Buchungswesens
  • Selbständige Organisation des Arbeitsfeldes
  • Sehr gute Kenntnisse mit den Microsoft Office Programmen
  • Wertschätzende und offene Kommunikation (schriftlich und verbal)
  • Bereitschaft zur persönlichen Fort- und Weiterbildung

Auf diese Punkte können Sie sich verlassen:

  • Eine abwechslungsreiche Tätigkeit
  • Offene und wertschätzende Zusammenarbeit mit Hauptberuflichen und Ehrenamtlichen Mitarbeitenden
  • Tarifgebundene Vergütung EG 5 TV-L / DiVO mit umfangreichen Zusatzleistungen des Dienstgebers (arbeitgeberfinanzierte Betriebsrente, Zusatzversorgung im Bereich der Krankenkasse, Jahressonderzahlung)
  • Einen sicheren unbefristeten Arbeitsplatz

Bewerber* innen mit Handicap, werden bei gleichen fachlichen Voraussetzungen bevorzugt eingestellt.

Informationen erteilt Diakon Sascha Kuntze (EJ), 09321 22633, sascha.kuntze@elkb.de

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte an:

Evang. Luth. Dekanat

Gustav-Adolf-Platz 6

97318 Kitzingen

oder per Email: dekanat.kitzingen@elkb.de

Bewerbungsschluss: 7.1.2022

Livestream
Bildrechte: EJ Kitzingen

Am Freitag, den 05.02.2021, wird Diakon Sascha Kuntze durch Dekanin Kerstin Baderschneider in sein Amt als Dekanatsjugendreferent im Dekanat Kitzingen eingeführt. Um 18 Uhr beginnt der Gottesdienst in der Stadtkirche Kitzingen, den aufgrund der geltenden Hygieneregeln nur eine begrenzte Anzahl Teilnehmende vor Ort mitfeiern können.  Wir bitten um vorherige Anmeldung im Dekanat unter 09321-8028 oder dekanat.kitzingen@elkb.de. Wer keinen Platz mehr bekommt oder den Gottesdienst lieber von zu Hause aus mitverfolgen möchte, ist herzlich eingeladen den Livestream auf YouTube anzusehen:

https://youtu.be/HR0tHxXIsZs

Bildrechte: beim Autor

Auf der Dekanatssynode 2014 zum Thema „Kirchliche Jugendarbeit gestalten“  wurde der Wunsch laut, neue Wege zur Gestaltung der Jugendarbeit im Dekanat zu finden. Nicht in allen Kirchengemeinden existiert Jugendarbeit im gleichen Umfang. Mancherorts liegt sie mehr oder weniger brach, andere Gemeinden würden vorhandene Jugendarbeit gerne noch stärker fördern.

Parallel dazu erging die Bitte an alle Kirchengemeinden, eine/n Jugendbeauftragten zu benennen, der in der Gemeinde die Belange der Jugendlichen vertritt und als Ansprechpartner fungiert.

15 Kirchengemeinden meldeten bereits 21 Jugendbeauftragte.

Durch veränderte Rahmenbedingungen wie Ganztagsschulen und vielfältige Freizeitangebote ist ein Umdenken in der Jugendarbeit vielerorts nötig und kirchengemeindenübergreifende Zusammenarbeit gewinnt zunehmend an Bedeutung. Um eine Plattform zum Austausch  zu bieten wurde der Arbeitskreis Netzwerk auf Dekanatsebene gegründet. Hier treffen sich die Jugendbeauftragten regelmäßig, um mit anderen Kirchengemeinden ins Gespräch zu kommen, gemeinsam Ideen für die Jugendarbeit zu entwickeln und möglicherweise Kooperationen zu gründen.