Dekanat Kitzingen

Referentin: Frau Schmeisser-Eckl, Sozialpädagogin und Syst. Paarberaterin
Bildrechte Frau Schmeisser-Eckl

Die Sehnsucht nach der lebenslangen, großen Liebe und Partnerschaft ist bei vielen Menschen weit verbreitet.

Häufig lässt der Alltag den Zauber des Beziehungsanfangs über die Jahre verblassen. Manche Paare entscheiden sich dann für getrennte Wege.

Es stellt sich daher die Frage, wie eine erfüllte, langfristige Partnerschaft gelingen kann.

Im Vortrag werden Ansätze mehrerer (systemischer) Paartherapeuten sowie die konkrete Umsetzung im Alltag vorgestellt.

Am 25.01.2024 um 19:30 Uhr lädt die Kirchengemeinde Kleinlangheim alle Interessierte herzlich in die Arche, Kirchgasse 8, nach Schwarzach am Main ein.

Referentin: Frau Schmeisser- Eckl, Sozialpädagogin und systemische Paarberaterin. 

Am 15. Oktober 2023 feierten die Kirchengemeinden Repperndorf und Buchbrunn ein Abschiedsfest. Es begann in der Repperndofer Kirche mit einem Gottesdienst, der durch einen Spaziergang nach Buchbrunn unterbrochen wurde, wo der zweite Teil des Gottesdienstes gefeiert wurde. Anschließend waren alle zum Mittagessen ins Gemeindehaus eingeladen.

40 Jahre waren sie in einer Pfarrei verbunden, vieles ist in dieser Zeit gewachsen, nun ist die Zeit für andere Konstellationen gekommen. Zum 1. Advent 2023 wird Repperndorf Teil der Pfarrei Kitzingen-Stadtkirche, Buchbrunn gründet mit den Kirchengemeinden Mainstockheim, Neuses und Schernau die Pfarrei Dreieinigkeit Dettelbach.

Nichts Neues, wie Pfarrerin Bromberger in ihrem Rückblick auf die Kirchengeschichte beider Gemeinden konstatierte. Die Strukturen änderten sich in den vergangenen Jahrhunderten immer wieder, aber die Kirchengemeinden blieben lebendig, weil sich immer Menschen fanden, die sich engagierten.

So stand an diesem Tag neben dem Abschied vor allem die Dankbarkeit im Zentrum. Möge Gott die Kirchengemeinden auch weiterhin segnen!

Buchbrunn_Repperndorf
Konzert Andy Weiss
Bildrechte Andy Weiss

Der Songpoet und Geschichtenerzähler ANDI WEISS kommt zu einem Konzert nach Kitzingen. Er ist seit mehr als 15 Jahren auf zahlreichen Konzerten und Veranstaltungen im deutschsprachigen Raum unterwegs. Seine eigenen Lieder Texte und Geschichten laden zum Schmunzeln, Träumen und Nachdenken ein, sie handeln von Hoffnung und vom Sinn des Lebens.

Das Konzert findet am 15. Oktober 2023 um 19 Uhr in der Stadtkirche Kitzingen statt. Karten gibt es an der Abendkasse zu 10 Euro.

In unserem Dekanat beteiligt sich in diesem Jahr die evangelische Stadtkirchengemeinde Kitzingen an der Aktion. Der Gottesdienst am 24. September um 9.30 Uhr in der Stadtkirche wird von Religionspädagoge Philipp Fiedler gestaltet. Herzliche Einladung mitzufeiern und Arbeitskollegen, Nachbarn, Freundinnen oder Familienmitglieder mitzubringen.

 

"Back to Church": Aktionstag der Kirchen in ganz Bayern

 

epd-Gespräch: Timo Lechner (epd)

Nürnberg (epd). Mit dem Aktionstag „Back to Church“ am 24. September will die bayerische evangelische Landeskirche die Menschen zurück in die Kirche holen. Bei der Aktion gehe es aber nicht darum, ein Spektakel zu veranstalten, sagte Michael Wolf, Referent für Kirchen- und Gemeindeentwicklung im Landeskirchenamt, dem Evangelischen Pressedienst (epd): „Wenn die Menschen die Woche danach wieder in den Gottesdienst kommen, weil es ihnen gefallen hat, und dann ist alles völlig anders, wäre das nicht im Sinne der Aktion.“ Der Charme komme von den Menschen, die an diesem Sonntag besonders auf Willkommenskultur achteten und Gastfreundschaft lebten.

Die Aktion kommt ursprünglich aus der anglikanischen Kirche. Dort fiel sie auf die „Back to School“-Zeit im September nach den Sommerferien, wenn die Schule und die Arbeit wieder beginnen. Deswegen liege der Back-to-Church-Sonntag traditionell im September. „Der genaue Termin ist nicht das Entscheidende. Aber die Chance besteht natürlich darin, dass wir in ganz Bayern einen gemeinsamen Termin haben“, sagte der Leiter des Nürnberger Gottesdienstinstituts, Stefan Gehrig. So spreche sich die Aktion besser herum.

Das Ziel sei, dass Menschen ihre Verwandten, Freund und Nachbarn einladen, mit in den Gottesdienst zu kommen. Dafür gibt es Einladungskarten, auf denen die Gottesdienste der Region stehen, so Wolf. Nach den Beschränkungen der Coronazeit wolle man zeigen, dass die Kirchentüren wieder allen offen stehen. Ebenso wolle man die vielen neuen, kreativen Formate stärken, die in dieser Zeit entstanden seien. „Ich denke beispielsweise an kleine Gemeinden, die in Außenorten “Kirche vor Ort„ gefeiert haben und plötzlich Menschen mitgefeiert haben, die sonst nicht in die Kirche gehen“, sagte Gehrig. So könne eine neue Bindung entstehen.

In Zukunft soll es regelmäßige Back-to-Church-Sonntage geben. Mit dem 22. September habe man den Termin für 2024 schon festgelegt. Doch auch außerhalb dieser Aktionen sollen Willkommenskultur und Gastfreundschaft bei jedem Gottesdienst selbstverständlich sein, findet Wolf. „Neben dem eigentlichen Einladen wird man sich die Frage stellen, wie ein Gottesdienst aussieht, zu dem ich gerne und guten Gewissens einladen kann. Wenn man über diese Frage ins Gespräch kommt, wird sich auch die Gottesdienstkultur in den Gemeinden verändern“, ist Gehrig überzeugt. (00/3005/17.09.2023)

 

Haus Mainblick _ Musik am Nachmittag
Bildrechte Dekanat

Im Juni 2023 fand im Haus Mainblick in Kitzingen ein Konzert der Veranstaltungsreihe "Musik am Nachmittag" statt.

Bei strahlendem Sonnenschein genossen viele der Bewohnerinnen und Bewohner den kurzweiligen Nachmittag im Garten.

Das Projekt stammt von der Internationalen Stiftung zur Förderung von Kultur und Zivilisation und wurde initiiert von Erich Fischer. Seit 1996 fanden bereits über 13600 Veranstaltungen mit klassischer Musik für rund eine Millionen begeisterte Senior:innen in Altenheimen und festlichen Sälen statt.

Verabschiedung Pfr. Sebastian Roth (1. Reihe, zweiter von rechts)
Bildrechte Dekanat

Am Sonntag den 09. Juli 2023 wurde Pfarrer Sebastian Roth aus seinem Dienst in der Kirchengemeinde Obernbreit verabschiedet. Vieles hat er in den vergangenen vier Jahren bewegt und hat Herzen gewonnen. Einer der besonderen Momente war sicherlich die Kirchensanierung mit Wiederbekrönungsandacht auf dem Kirchturm. In den Grußworten nach dem Gottesdienst kam große Wertschätzung zum Ausdruck. Diese und die vielen Segenswünsche mögen ihm und seiner Familie Rückenwind für das Neue geben, das nun in Marktheidenfeld und in Lohr auf sie wartet. Danke, lieber Herr Pfarrer Roth, für Ihr Engagement bei uns im Dekanat. Und: Ihnen und Ihrer Familie Gottes Segen!

Verleihung Kita-Award
Bildrechte Gerhard Bauer

Am 07. Juli 2023 wurde im Dekanat der Kita-Award des Evangelischen Kita-Verbands verliehen. Stellvertretend für die Kitas in evangelischer Trägerschaft unseres Dekanats überreichte Anna aus dem Kindergarten Marktsteft den Award an Barbara Becker, MdL und an Volkmar Halbleib, MdL (stellvertretend entgegengenommen von Eva-Maria Weimannn). Damit wird den Politiker*innen einerseits Dank ausgesprochen, dass sie sich in politischen Diskussionen und Entscheidungsprozessen für die Thematiken der Kita-Betreuung engagieren, andererseits ist er ein Ansporn und Selbstverpflichtung, sich auch künftig für die Umsetzung der Lösungsvorschläge des Bündnisses für frühkindliche Bildung zur Schließung der Finanzierungslücke und zur Fachkräfteentwicklung einzusetzen.

Der Evangelischer KITA-Verband Bayern hat anlässlich der Landtagswahl den evKITA-Award ins Leben gerufen.

Schwanberg-Pilgertag 2023
Bildrechte Grafikscheune

Zum dritten Mal laden evangelische und katholische Dekanate sowie die Communität Casteller Ring zum Schwanberg-Pilgertag ein. Am Samstag, 23. September 2023, starten Pilger:innen von zahlreichen Orten rund um den Schwanberg, das diesjährige Motto ist „Jetzt ist die Zeit!“

Mit Impulsen zur "Zeit" regen wir an zum Nachdenken und zu Gesprächen auf dem Weg. Wie schon im vergangenen Jahr gibt es Angebote für Jugendliche und Erwachsene, zu Fuß und mit dem Fahrrad. Wieder ist ein Pilgerweg für Familien mit kleineren Kindern dabei. Durch Zusammenarbeit mit der Blindenseelsorge wird die Teilnahme auch für Menschen mit beeinträchtigter Sehkraft möglich. Abgeschlossen wird der Pilgertag mit einem gemeinsamen Gottesdienst um 16 Uhr im Schlosspark auf dem Schwanberg.

Wenn Sie mit dem Zug anreisen möchten: Die Routen von Iphofen (Start: 11:30) und Kitzingen (Start: 9.30 Uhr) aus sind gut zu erreichen.

Der Rücktransfer zum Bahnhof wird organisiert.

Zur besseren Planbarkeit wird um Anmeldung bis zum 7. September 2023 gebeten.
Info und Kontakt: Sr. Franziska Fichtmüller CCR, Mail: ffichtmueller@ccr-schwanberg.de, Tel. 09323 32 125

 

QR-Code
QR-Code zum Pilgertag

 

 

 

neue NotfallseelsorgerInnen in Bayern
Bildrechte LKA Müchen

Sie stehen Menschen in höchster Not bei: die ehrenamtlichen Notfallseelorger:innen der bayerischen Landeskirche. Jetzt haben 16 Frauen und Männer die Ausbildung erfolgreich beendet. Bei einem feierlichen Gottesdienst in Fürth bekamen sie ihr Zertifikat und eine Notfallseelsorgeweste überreicht.

Nach 120 Stunden Theorie beginnt für die Ehrenamtlichen nun die Hospitationsphase, in der sie das Gelernte praktisch umsetzen. Zusammen mit der Polizei überbringen sie zum Beispiel den Familien eines Unfallopfers die Todesnachricht. Oder sie halten nach einer erfolglosen Reanimation den ersten Schock mit den Hinterbliebenen aus.

Ihre Hilfe ist sehr gefragt: Im Jahr 2022 wurden unsere kirchliche Notfallseelsorger:innen zu 2.719 Einsätzen in Bayern gerufen. Dabei betreuten sie mindestens 8.157 Personen. Geholfen wird jedem, nicht nur Kirchenmitgliedern. „Wir fühlen uns als Christen verpflichtet, dort zu helfen, wo Menschen Not leiden – unabhängig von Religion, Weltanschauung oder ethnischer Herkunft“, so Dirk Wollenweber, landeskirchlicher Beauftragter für die Notfallseelsorge.

Kraft für ihre Aufgaben ziehen viele Notfallseelsorgende wie Angela Wagner aus ihrem Glauben. „Mein Glaube an Jesus Christus ist meine Motivation. Ich will anderen Menschen in Notsituationen beistehen und ermutigen, die ersten schwierigen Schritte in einer Krise zu gehen.“

Wir wünschen unseren neuen Notfallseelsorger:innen von ganzem Herzen viel Kraft für ihren wichtige Dienst !

Übrigens: Der nächste Notfallseelsorge-Kurs der ELKB beginnt im September 2023. Wer Interesse hat, findet hier nähere Infos: https://www.notfallseelsorge-bayern.de/termine-und.../. Oder schreibt eine E-Mail an notfallseelsorge@elkb.de.

(sis)