Erwachsenenbildung

Die Dekanate Kitzingen, Castell, Markt Einersheim, Würzburg und Lohr haben sich zu einem gemeinsamen Bildungswerk (EBW Frankenforum) zusammengeschlossen. Es gehört zur Evangelischen Erwachsenenbildung in Bayern (EEB). Unabhängig von Religionszugehörigkeit und Nationalität bietet es Erwachsenen die Möglichkeit, sich weiterzubilden.

Mit unseren Angeboten möchten wir dazu beitragen, dass Menschen ihr persönliches, kirchliches und gesellschaftliches Leben erfüllend und verantwortungsvoll gestalten können. Grundlage unserer Arbeit ist das christliche Menschenbild.

Mit unseren Angeboten und Veranstaltungen möchten wir die religiöse und kulturelle Bildung in unserem Zuständigkeitsbereich verstärken.

 

Bildungsverständnis

Unser Ziel ist es, Veranstaltungen anzubieten und die Mitgliedseinrichtungen bei ihrer Bildungsarbeit zu unterstützen. Die Mitarbeit im EBW geschieht neben- und ehrenamtlich. Neben der fachlichen Qualität sind dem Vorstand und der Geschäftsführung eine gute Beratung der Mitgliedseinrichtungen wichtig.

Zielgruppen

sind Interessenten/innen aus dem Bereich des gesamten EBW sowie die Verantwortlichen in den Mitgliedseinrichtungen, insbesondere die Pfarrerinnen und Pfarrer, Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter, Sekretärinnen und Sekretäre.

Zertifizierung

Wir legen das Qualitätsmanagement im Verbund von Bildungseinrichtungen (QVB) – Rahmenmodell zugrunde, wie es innerhalb der Arbeitsgemeinschaft Evangelischer Erwachsenenbildung in Bayern (AEEB) praktiziert wird.

Am 9. Dezember 2010 wurden wir erstmalig zertifiziert . Die letzte Rezertifizierung fand am 19. Dezember 2019 statt und gilt für die Dauer von 3 Jahren. 

EBW Frankenforum
Bildrechte: EBW Frankenforum
Dr. Gerhard Gronauer
Bildrechte: Gerhard Gronauer

In Kooperation mit dem Förderverein „Ehemalige Synagoge in Kitzingen“ laden das Dekanat und das Evangelische Bildungswerk „Frankenforum“ zu einem Vortragsabend am 10. März um 19.30 Uhr in der Alten Synagoge Kitzingen ein.

Das Thema ist „Antijüdische Stereotype im 19. und frühen 20. Jahrhundert in Unterfranken“. Der Referent´, Pfarrer Dr. Gerhard Gronauer, wird aufzeigen, welche antijüdischen Vorstellungen sich im Laufe der Jahrhunderte herausgebildet haben und in welchen Modifikationen sie sich auch heute noch zeigen.

Der Abend wird musikalisch umrahmt von Br. Julian Glienke OSB (Viola) und Marita Schwab (Klavier).

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Dekanin Kerstin Baderschneider und Margret Löther (1. Vorsitzende Förderverein „Ehemalige Synagoge“)

 

Zum Vormerken: Am Montag, 4. April, laden wir um 19 Uhr zu einer Lesung im Paul-Eber-Haus ein. Julia Gilfert stellt uns ihr Buch „Himmel voller Schweigen“ vor. Ein Artikel erschien dazu Mitte Januar in der Mainpost/Die Kitzinger.

EBW Frankenforum
Bildrechte: EBW Frankenforum

Auch im kommenden Winterhalbjahr soll es wieder zentrale Vortragsveranstaltungen im Evangelischen Bildungswerk Main-Steigerwald geben. Die bisherigen Erfahrungen ermutigen dazu.

Bei der Mitgliederversammlung wurde vereinbart, dass die Reihe von zentralen Vortragsabenden fortgesetzt werden soll.

Pfarrer Sebastian Roth wird künftig mit einem Teilauftrag Veranstaltungen und Fortbildungen einzelner Gruppen koordinieren und anbieten.

Die  Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: 1. Vorsitzender: Dekan Hanspeter Kern, stellv. Vorsitzender: Dekan Günther Klöss-Schuster. Zu Beisitzern wurden gewählt: Dekan Ivo Huber, Pfarrer Reinhard Kern. Kassenprüfer: Pfarrer Uwe Bernd Ahrens und  Rudolf Kerkel .