Gottesdienst

In den meisten Kirchengemeinden unseres Dekanatsbezirks werden an den Feiertagen Präsenzgottesdienste gefeiert werden. Diesen Beschluss haben die Kirchenvorstände in der vergangenen Woche gefasst. Ausschlaggebend waren zum einen die Sicherheitskonzepte, die sich seit vielen Monaten als tragfähig erwiesen haben.

Zum anderen sehen wir gerade in der Zeit der Pandemie unseren Auftrag darin, denjenigen, denen der Kirchenraum und die physische Gemeinschaft mit anderen Trost und Stärkung in dieser schwierigen Zeit bedeuten, die gemeinsame Feier von Gottesdiensten zu ermöglichen.

Wir bitten für die Gottesdienste an den Feiertagen um vorherige Anmeldung in den jeweiligen Pfarrämtern. Das Tragen von FFP2-Masken und der Verzicht auf Gemeindegesang sind derzeit unerlässlich.

 

Die Übersicht über alle Präsenzgottesdienste sowie den Hinweis auf besondere Aktionen einzelner Kirchengemeinden haben wir hier für sie zusammengestellt:

 

 

Im Fernsehen, Radio und Internet gibt es zahlreiche Gottesdienste zum Mitfeiern zuhause, auf die wir gerne hinweisen:

 

 

Einige Kirchengemeinden unseres Dekanats bieten Online-Gottesdienste während der Feiertage an. Sie finden die Übersicht über die digitalen Formate hier.

Begleitend dazu gibt es noch bis zum Pfingstfest unsere Reihe Angedacht - die täglichen Andachten zum Anhören per Telefon unter 09321-2649349 oder zum Anklicken auf unserer Homepage.

Wir sind überzeugt, dass Sie in der Fülle der Angebote die Formate finden, die für Sie in der Kar- und Osterzeit stimmig und stärkend sind.

Im Namen des Pfarrkapitels wünsche ich ihnen gesegnete Feiertage. Bleiben Sie behütet!

Kerstin Baderschneider, Dekanin

Bildrechte: beim Autor

Singt dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder.
- Wochenspruch für den Sonntag Kantate -

Es tut gut, physisch zusammen zu kommen, im vertrauten Kirchenraum gemeinsam zu beten, Gemeinschaft zu spüren und Gottes Wort zu hören. Jedoch ist die Situation noch alles andere als normal, so dass wir unsere Sicherheitsmaßnahmen der je aktuellen Situation anpassen werden.

Weiterhin gilt für die Feier der Gottesdienste: zwischen den Teilnehmenden muss 1,5 m Abstand gewährleistet sein, gemeinsames Singen ist derzeit nicht möglich. Für das Betreten und Verlassen des Kirchenraums sowie während des Gottesdienstes ist das Tragen einer FFP2-Maske verpflichtend (die Teilnehmenden-Zahl ist je nach Gegebenheiten des Kirchenraumes begrenzt; vorherige Anmeldung im Pfarramt evtl. erforderlich).

Auf manchen Homepages der Kirchengemeinden finden Sie Predigten zum Nachlesen, in manchen Gemeinden werden Videoformate angeboten, so dass Sie auf diese Weise Gottesdienst mitfeiern können, auch wenn Sie derzeit noch nicht in die Kirche kommen möchten/können.

Kommen Sie weiterhin gut durch diese Zeit!

Kerstin Baderschneider, Dekanin

 

Aktualisiert am 28. 5.2021

 
Bildrechte: beim Autor

Wir freuen uns, dass nach Beschluss des bayerischen Kabinetts vom 28. April ab dem Sonntag Kantate, 10. Mai, gemeinsame Gottesdienstfeiern in den Kirchen grundsätzlich wieder möglich sein werden. Jedoch müssen dabei die notwendigen Sicherheitsauflagen beachtet werden. In diesen Tagen prüfen die Kirchenvorstände, ob ihr Kirchengebäude sich unter diesen Vorgaben derzeit für die Feier der Gottesdienste eignet: Zwischen den Gottesdienstbesuchenden muss 2 Meter Sitzabstand eingehalten werden, die Emporen sind nur eingeschränkt benutzbar, zwischen Liturg*in und Gemeinde muss ein Sicherheitsabstand von mindestens 6 Metern sein, wenn diese*r ohne Mund-Nase-Bedeckung spricht. Wenn alle Bestimmungen erfüllt werden können, muss der Kirchenvorstand ein Sicherheitskonzept beschließen. in den nächsten Tagen geben wir Ihnen Bescheid, wie wir gottesdienstliches Leben in den kommenden Wochen gestalten können. Die bisherigen Angebote wie Predigten zum Mitnehmen in der Kirche oder Audio- bzw. Videoformate auf den Homepages wird es weiterhin geben. Auch auf diese Weise können wir geistliche Stärkung bekommen.

Hier finden Sie Informationen dazu: https://corona.bayern-evangelisch.de/Empfehlung.php

Und hier eine kurze Zusammenstellung der Rahmenbedingungen: https://www.sonntagsblatt.de/gottesdienst-corona-regeln-beachten-schutz…

Bleiben Sie behütet!

Ihre Dekanin

Kerstin Baderschneider

Reformationsgottesdienst

am 31. Oktober in der Stadtkirche

 

Zum dekanatsweiten Gottesdienst mit Hlg. Abendmahl am Reformationsfest laden wir ein. Er steht unter dem Motto der Lutherdekade "Bibel und Bild - Das Wort im Bild". Bilder aus Kirchen des Dekanats werden dabei eine Rolle spielen. Musikalisch wirken der Bezirksposaunenchor unter Leitung von Dekanatskantor Martin Blaufelder und die Band "Ephesus" aus Buchbrunn mit. Beginn ist um 19.00 Uhr. Anschließend sind Sie zu einem Dekanatsempfang in der Kirche eingeladen.

Bildrechte: beim Autor

Sehr verehrte, liebe Mitarbeitende in unseren Gemeinden, sehr verehrte Gemeindeglieder,

sehr herzlich laden wir Sie ein zum

Gottesdienst zum Reformationsfest am 31. Oktober um 19.00 Uhr in der Stadtkirche in Kitzingen.

Er steht unter dem Motto: „Christus allein".

Der Bezirksposaunenchor unter Leitung von Dekanatskantor Martin Blaufelder sowie die Band „young hope" aus Buchbrunn gestalten den Gottesdienst musikalisch aus.

Inhaltlich hat ihn ein Team vorbereitet.

Anschließend sind Sie zu einem Empfang – ebenfalls in der Stadtkirche – eingeladen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie kommen, damit wir mit vielen anderen zusammen diesen Gottesdienst feiern und anschließend einander begegnen können.

Herzlich grüßen wir Sie!

Elli Stühler       Dieter Brückner             Hanspeter Kern

Präsidium        Präsidium                            Dekan

der Dekanatssynode

Evang. Dekanat, Gustav-Adolf-Platz 6, 97318 Kitzingen, T. 09321-8028